Newsletter 18

Editorial:
Liebe Schulfamilie, liebe Kooperationspartner, Interessierte und UnterstützerInnen,
ein sehr ereignisreiches, spannendes und manchmal auch aufregendes Schuljahr neigt sich dem Ende zu.
In den letzten Schulwochen ging es richtig heiß zu. Sowohl beim Wetter als auch in der Schule. Die 9. Klassen legten ihre Abschlussprüfungen ab und erhielten im feier-lichen Rahmen auch ihre Abschlusszeugnisse. Ein Schüler bestand sogar die Mittel-schulprüfung.
Wir wünschen ihnen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.
Nun aber erst einmal „schöne Ferien“!
Im September wollen wir dann mit neuen Kräften
ins Schuljahr 2019/20 starten.
Viel Vergnügen beim Lesen des neuen Newsletters wünscht
Gabriele Lörtzer (FöSt. II und II)

Lesehundprojekt

Zum Start des Projekts „Schulbesuchshund“ bzw. „Lesehund“ bekamen die beteiligten Klassen Besuch von einer ausgebildeten Hundetrainerin, die den Kindern den richtigen Umgang mit ihrem Hund näherbrachte. In Gesprächen und Rollenspielen wurde geübt, wie sich Kinder einem frem-den oder auch einem bekannten Hund gegenüber verhalten sollten. Da-bei verlor auch das eine oder andere Kind seine Scheu und traute sich dem Hund näherzukommen. In den anschließenden Schulwochen kam dann die Hundetrainerin mit ihrem Hund, den die Kinder schön längst ins Herz geschlossen hatten, in die Schule und unterstützte die Kinder beim Lesen. Die Schüler brachten ihr Lieblingsbuch oder eigene Geschichten mit, gingen in einen ruhigen Raum und lasen dann laut in ihrem Buch. Der Hund wirkte oft Wunder. Die Kinder bauten langsam ihre Unsicher-heit beim lauten Lesen ab, da der Hund ein geduldiger Zuhörer war. Nach jeder Leseeinheit durften die Kinder natürlich auch mit dem Hund ein paar Minuten spielen und den Hund für seine Geduld mit einem Leckerli belohnen.
So macht Schule Spaß!

Schulhund in der Klasse 1 Ab L

Auch die Klasse 1Ab L wurde von Therapiehunden besucht. Die beiden weißen Schäferhunde Quila und Faizah kamen mit ihrer Hundeführerin Monika Hürner regelmäßig in die Klasse. Die Schüler lernten zunächst den richtigen Umgang mit Hunden. Bei jedem Besuch überraschte Frau Hürner die Klasse mit neuen Ideen. So lasen die Kinder Quila und Faizah
etwas vor, machten Suchspiele mit ihnen oder durchliefen einen Slalom-parcours mit einer der Hündinnen. Vielen Dank an Frau Hürner für ihr Engagement. Auch zunächst sehr zurückhaltende Kinder trauten sich so am Ende des Schuljahres, die Hunde zu streicheln oder ihnen Leckerlis zu geben.

Besuch des Schulbesuchshundes „Pepe“ in der Klasse 3b L

Frau Klima besuchte mit ihrem Schulbesuchshund die Klasse 3b L. Die Kinder lernten spielerisch verschiedene Verhaltensregeln kennen und Pepe führte am Schluss noch einige Kunststücke vor, was alle besonders begeisterte.

Klasse 3b L – Patenklasse des Dehnberger Hoftheaters

Am 20.02.19 waren Brigitte Schürmann, Thomas Klischke und Sean Kel-ler des Dehnberger Hoftheaters zu Besuch in der Klasse 3b L. Zunächst verschafften sich die Gäste einen groben Überblick, indem sie eine Un-terrichtsstunde verfolgten. Nach der Pause kam Ralf Weiß (Theaterlei-tung des DHT) hinzu, um die Projektphase zu begleiten. Die Theaterpro-fis probierten mit den SchülerInnnen die verschiedensten Sachen aus. So wurden Schreie, Laute, Stampfen etc. im Kreis an den Nachbarn weiter-gegeben, eingebettet in eine lustige Geschichte. Anschließend durfte die Klasse vielfältige und unterschiedliche Materialien nach eigenen Kriterien
sortieren. Voraussetzung für diese Übung war, dass sie auf keinen Fall miteinander sprechen durften. Diese Aufgabe war gar nicht so einfach! Schließlich bewältigten die SchülerInnen die Übung in konstruktiver Zu-sammenarbeit, indem sie ein für sie stimmiges Ergebnis erzielten.
An zwei weiteren Terminen (02.05.19; 07.05.19) trugen die Schauspieler einige Szenen aus dem Stück „Sammler“ vor und beobachteten die Re-aktionen der Schüler. Die Klasse ließ sich auf das Schauspiel ein und hatte viel Freiraum, um das Stück kreativ mitzugestalten. Am dritten Ter-min war zusätzlich die Klasse 3a L zu Gast. Insgesamt war es ein inte-ressantes Projekt und hat allen sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank an das Dehnberger Hoftheater!

08.05.2019

Kinotag in Eckental

Im Rahmen der Schulkinowochen besuchten die Schülerinnen und Schü-ler der Mittelstufe die Casino Lichtspiele in Eckental. Gezeigt wurde der Abenteuerfilm „Sebastian und die Feuerretter“, die Geschichte des zehn-jährige Waisenjungen Sebastian, der sich aufmacht, seine Lieblingstante Angelina zu suchen, die bei einem Flugzeugabsturz verschollen ist.
Großzügig unterstützt wurde der Ausflug vom Elternbeirat, der die Busse sponserte. Herzlichen Dank!

15.05.2019- 17.05.2019

Schullandheimaufenthalt der 4a L in Hirschbach

Mit dem Zug gings erstmal nach Hohenstadt und dann mit dem Bus ins Jura Alpin Haus in Hirschbach. Steil am Hang liegt die Berghütte. Wir hatten Glück und durften als eine der ersten Klassen das niegelnagelneue Nebenhaus beziehen. Nach dem Mittagessen kletterten wir auf die Hochebene hinter dem Haus. Dort hatten der Hausleiter Man-
fred und Teamer Robert einen tollen Niedrigseilgarten für uns aufgebaut. Ausgerüstet mit Helm und Sicherungsgurt mussten wir über Stahlseile balancieren. Hier konnten wir uns völlig auf die Hilfe unserer Mitschüler verlassen. Wir schafften den Parcours sogar mit verbundenen Augen. Dafür gabs dann zur Belohnung einen tollen Grillabend.
Am darauffolgenden Tag besuchten wir das Erlebnisbad in Hersbruck. Wir hatten so viel Spaß, dass uns das schlechte Wetter gar nichts aus-machte.
Am Abend machten wir viele tolle Spiele bis wir todmüde in unsere Bet-ten fielen.

20.05.2019

Projektwoche der Klasse 1 Ab

Im Rahmen einer Projektwoche beschäftigte sich die Klasse 1Ab aus Lauf damit, wie Kinder in verschiedenen Ländern der Welt leben. Dabei entdeckten die Schüler, dass sich alle Kinder in vielen Dingen unter-scheiden: Herkunft, Hautfarbe, Haarfarbe, Größe, Kleidung, Sprache und einiges mehr. Dennoch haben sie trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft viele Gemeinsamkeiten: Sie spielen, lachen, tanzen oder singen gerne, haben ähnliche Hobbys oder mögen ähnliche Sportarten. Mit großem Eifer gestaltete die Klasse gemeinsam die Pinnwand vor dem Klassen-zimmer, um zum Ausdruck zu bringen, dass alle KINDER EINER WELT sind.

Schulfest der rgs am Schulstandort Lauf

24.05.2019

Beim diesjährigen Schulfest wurde Eltern, Kooperationspartnern, Unter-stützern und Gästen zu ihrer Freude mächtig eingeheizt. Unter dem Mot-to „Wir sind Kinder einer Welt und trommeln wie es uns gefällt“ traf sich die Schulfamilie der Richard-Glimpel-Schule in Lauf.
Mehr als 400 Gäste konnte die stellvertretende Schulleiterin Petra Ondrusek in der Bitterbachhalle begrüßen. Zu einem Fest der Kulturen und Länder dieser Welt und dem musikalischen Höhepunkt einer Pro-jektwoche zu diesem Thema. Im Vordergrund stand dieses Mal die Mu-sik, „eine Sprache, die von allen Menschen und überall verstanden wird, eine Sprache, die verbindet und Toleranz sowie gegenseitigen Respekt entstehen lässt“, erläuterte Konrektor Peter Fuchs.
Die musikalische Begrüßung übernahm der Chor der Unterstufe dann auch mit dem afrikanischen Willkommenslied „Funga alafia“. Petra Ondrusek freute sich darüber, dass Landrat Armin Kroder, Laufs erster Bürgermeister Benedikt Bisping und Elternbeiratsvorsitzender Andreas Fatt, sich die Ehre gaben und die Gäste herzlich begrüßten. Wie auch Cornelia Glimpel-Pompe, die den pädagogischen Aspekt der Veranstal-tung besonders würdigte und sich am Ende auch nicht scheute, zusam-men mit Landrat Kroder einen afrikanischen Tanz aufs Parkett zu legen. Die Familie Glimpel, der LionsClub Lauf, die Schülertafel und die Regie-rung von Mittelfranken waren es auch, die durch ihre finanzielle Unter-stützung dieses einmalige Event möglich machten. An diesem besonde-ren musikalischen Tag hatten alle 320 Schüler und Schülerinnen der rgs vormittags in einem Workshop alle Lieder und Trommelstücke einstudiert. Auch die Kooperationsklassen der Schule waren eingeladen. Und so trommelten, sangen und tanzten 400 Kinder voller Begeisterung auf ihrer Reise nach „Tamborena“ unter der professionellen Leitung von Johnny Lamprecht, dem Erfinder und Chef von „Trommelzauber“.
Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die von ihrem senegalesischen Lehrer und Percussionmeister Cheikh Mboup in Arbeitsgemeinschaften seit Anfang des Schuljahres in der Kunst des Trommelns unterwiesen worden waren, boten beeindruckende und anspruchsvolle Trommelstücke.
Nach der Performance in der Bitterbachhalle ging es für Kinder und Er-wachsene zum Schulgelände. Dort hatte der Elternbeirat wie immer für die leiblichen Genüsse wie Getränke, Gegrilltes, leckere Salate und jede Menge Kuchen gesorgt.

27.05.2019

Urkundenverleihung nach dem Fahrradunterricht

Die beiden Klassen 4a L und 4b L hatten sich sehr fleißig auf die theoretische und praktische Fahrradprüfung vorbereitet. In vier praktischen Einheiten auf dem Verkehrsübungsplatz übten sie das Anfah-ren, das richtige Linksabbiegen, die Vorfahrtsregeln und alles, was beim Radfahren im Straßenverkehr wichtig ist. Mit großer Geduld und pädagogischem Sachverstand betreuten die Polizeibeamten Frau Fried-rich und Herr Drescher die Viertklässler auf ihrem Weg zur Prüfung. Deshalb konnten auch alle 19 Schüler die Fahrradprüfung erfolgreich ablegen.
Wir wünschen allen eine sichere Fahrt!

28.05.2019

Die Klasse 4a L besuchte die Buchhandlung Dienstbier zum „Welttag des Buches“.

Die Schüler erarbeiteten gemeinsam mit Frau Peschel die Entstehung eines Buches vom Beginn bis zum Verkauf. Dazu sortierten sie in Grup-pen Bild- und Textkarten, wie aus einer Idee ein fertiges Buch entstehen kann. Bei der Auswertung stellte sich heraus, dass alle gut aufgepasst hatten. Deshalb bekamen die Kinder auch eine süße Belohnung und ein Buch mit dem Titel „Ich schenk dir eine Geschichte“ geschenkt.

Kooperation Basketball

In diesem Schuljahr hatten die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen vom Schulstandort Lauf die Möglichkeit, an einer Basketball AG teilzunehmen, die in Kooperation mit der Montessori Schule Lauf und dem Verein TV 1877 Lauf e.V. stattfand.
Jeden Donnerstag wurde gemeinsam am Haberloh mit Karin Bergdolt und Piet Neuss trainiert. Mit viel Freude wurde das Dribbeln, Passen und Werfen geübt und die Regeln gelernt. An drei Turniertagen am Wochen-
ende konnten die Schüler ihr Können erproben und in Teams gegen an-dere Schulmannschaften der Grundschule I Lauf und Seespitzschule Röthenbach antreten.
Mit viel Spielfreude, Spaß und Einsatzbereitschaft erkämpfte sich das gemeinsame Team der Montessorischule / rgs den 2. Platz beim ersten Turniertag im April.

07.06.2019

Projekt Körperliebe der 4. Klassen am Schulstandort Lauf

Mit 11 Jahren kommen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse lang-sam in die Pubertät oder befinden sich schon darin. Die inneren und äu-ßeren Veränderungen werfen für die Kinder viele Fragen auf.
Antworten darauf bekamen sie in dem Workshop der „KörperWunder-Werkstatt“ von Tobias Tattermusch und Kerstin Pürner, den Leitern des Projekts.

26.06.2019-28.06.2019

Die Klassen 4 H und 3b L waren in der Edelweißhütte in Happurg

Die beiden Klassen aus Hersbruck und Lauf erlebten im Schullandheim ereignisreiche und einprägsame Tage: Am ersten Tag stand das Thema: „Rund um die Fledermaus“ auf dem Programm. Die Kinder hatten großen Spaß bei den verschiedenen Aktionen, stellten Saatbomben her, bewie-
sen ihr Wissen beim Fledermausquiz und beteiligten sich aktiv an den vielseitigen Spielen. Abends konnten alle bei einer Nachtwanderung zum Arzbergturm zwar keine Fledermäuse, dafür jedoch viele Glühwürmchen beobachten und einer interessanten Sage lauschen.
Am nächsten Tag beschäftigten sich die Schüler mit Kräutern und konn-ten ihre Fähigkeiten beim „Baum- und Getränkekistenklettern“ unter Be-weis stellen. Sie sicherten sich gegenseitig, sammelten hierbei jede Men-ge neue Erfahrungen und bewiesen dabei auch sehr viel Mut. Abends überraschte Herr Linhard die beiden Klassen. Alle saßen beim Lagerfeu-er gemütlich zusammen, sangen Lieder und hielten das Stockbrot über die Glut. Herr Linhard führte zum Abschluss noch das Kunststück „Feuer speien“ vor, was alle besonders beeindruckte.

07.07.2019-08.07.2019

Kunigundenfest 2019

Zum diesjährigen Motto des Kunigundenfestes„ Zauberhafte Bücherwelt – tauch ein!“ wählten die Klassen der Mittelstufe in Lauf Motive aus dem Dschungelbuch und schmückten damit ihren Wagen. Da waren Mogli, Shir Khan, Kaa und viele andere Tiere aus dem Buch des britischen Dichters und Schriftstellers Rudyard Kipling. Gezogen von festlich ge-schmückten Pferden gings im langen Festzug bis zum Kunigundenberg. Ein ganz besonderes Erlebnis für Schüler und Lehrer.

Lese-/Lernpaten-Projekt der Klassen 1 bis 6 in Lauf

In diesem Schuljahr starteten die Klassen der DFK und der Mittelstufe ein gemeinsames Lern-/Lesepaten-Projekt.
Die Lernpatinnen unterstützten die ihnen anvertrauten Schüler regelmä-ßig für eine Stunde beim Lesen und Lernen.
Mit Engagement, Ausdauer und großer Geduld. Aber auch die Kinder waren sehr motiviert bei der Sache und machten immer weitere Fort-schritte. Das Projekt hat viel Freude bereitet und alle hoffen, dass es im nächsten Jahr fortgeführt werden kann.

Besuch der Kunigunde

Zum erstenmal kam anlässlich des Kunigundenfestes die „Kaiserin Kuni-gunde“ in die rgs. Die neue Festleitung des Kunigundenfestes hatte über-legt, ob denn alle Kinder in Lauf die Geschichte der Kunigunde wirklich kennen. So entstand die Idee, dass die stellvertretende Festleiterin Irene Mierzwa mit der Kunigunde die Laufer Grundschulen besucht. In die Ri-chard-Glimpel-Schule kam die Festleiterin mit Nikolia Tiryandafilis, der diesjährigen Kunigunde. Nach der Begrüßung mit einem Willkommens-lied des Chors der Unterstufe, stellte sich die neue Kunigunde den Schü-lern vor. Anschließend erlebten die Schüler die Geschichte der Kaiserin in einem Hörspiel. Geduldig beantwortete Nikolia die zahlreichen Fragen der Schüler. Alle waren restlos begeistert von dieser sympathischen „Ku-nigunde“.

16.07.2019

Abschiedsfeier der Klasse 4a L

Da es nun bald Abschied nehmen heißt, trafen sich Eltern und Schüler zu einer kleinen Feier.
Zu Beginn führten die Schüler das Theaterstück „Die beste Bande der Welt“ auf. Sie hatten das Stück, nach dem Kinderbuch von Saskia Hula, zusammen mit der Regisseurin Nicole Schymiczek erarbeitet.
Danach gings zum Feiern und Spielen auf den Kunigundenberg. Unter Kastanien und bei schönstem Wetter ließen sich alle die tollen Leckerei-en schmecken, die die Eltern mitgebracht hatten.

17.07.2019

Abschlussfeier und Entlassung der 9. Klassen

Nach arbeitsreichen Wochen mit Mittel- und Förderschulabschlüssen erhielten 19 Schülerinnen und Schüler der beiden 9. Klassen der Ri-chard-Glimpel-Schule in einem feierlichen Festakt ihre Abschlusszeug-nisse überreicht. Besonders stolz waren Lukas Kruse, der den besten Mittelschulabschluss geschafft hatte und Samantha Walther, Jahrgangs-beste im Bildungsgang Lernen.
Für den Großteil der Abschlussschüler heißt die nächste Station Berufs-vorbereitungsjahr oder Berufsvorbereitende Einrichtung, um anschlie-ßend in den Lieblingsausbildungsberuf zu starten.
Bei der Abschlussfeier begrüßten die stolzen Klassenlehrkräfte Ulrike Baron und Caroline Focke gemeinsam mit Schülersprecher Mentor Misini neben den mehr als hundert Familienmitgliedern, Freunden und dem Lehrerkollegium auch zahlreiche Ehrengäste. Darunter die Stellvertreten-de Landrätin Cornelia Trinkl, Laufs 3. Bürgermeister Thomas Lang, Ulrike Glimpel-Knienieder, Elternbeiratsvorsitzender Andreas Fatt und Berufs-einstiegsbegleiter Oliver Lanzendorfer. Trinkl, Lang , Glimpel-Knienieder und Fatt beglückwünschten die Absolventen der rgs nicht nur zu ihren erfolgreichen Abschlüssen, sondern hoben in ihren Grußworten hervor, dass die Region tüchtige junge Leute brauche, die etwas bewegen woll-ten und deshalb auch beste Berufschancen hätten. Die beiden Funktions-träger aus der Politik hatten auch eine finanzielle Unterstützung im Ge-päck. Stellvertretende Schulleiterin Petra Ondrusek stellte den „Rucksack für’s Leben“ in den Mittelpunkt ihrer Rede und füllte ihn für die Schüler symbolisch „mit Mut, Zuversicht und Tatkraft für den Weg in einen span-nende Zukunft.“ Zweiter Konrektor Peter Fuchs führte mit den Schülern Emilie Schwab und Cedric Schulze launig durch den Abend. Nach der feierlichen Übergabe der Abschlusszeugnisse und der damit verbunde-nen Ehrung der Schulbesten läutete Profi-Tanzmariechen Michelle Penkwitz mit einer hinreißenden Soloshow den Unterhaltungsteil des Abends ein. Die in Staubschutzanzüge gehüllten Mitglieder des Lehrer-chors überraschten alle Anwesenden mit einer aufregende eigenen Inter-pretation von Billie Eilishs angesagtem Hit „Bad Guy“. Dann durfte auf den erfolgreichen Abschluss angestoßen und das reichhaltige Buffet ge-stürmt werden, das von den Eltern und den Fachlehrerinnen angerichtet wurde. Zum Erfolg der Veranstaltung trugen nicht zuletzt der Elternbeirat und Mädchen wie Jungen der 8. Klassen bei, die Vorbereitung und Durchführung der Abendveranstaltung mit übernommen hatten. Der
rundum gelungene Abend war dann auch die beste Gelegenheit, sich vom engagierten Elternbeiratsvorsitzenden Andreas Fatt zu verabschie-den und für dessen Unterstützung und außerordentlichen Einsatz zum Wohl der Schule zu danken.

22.07.2019

Klasse 3b L – Ausflug zum Nürnberger Tiergarten

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien unternahm die Klassen 3b L in Kooperation mit der 3. Klasse der Grundschule Reichenschwand einen Ausflug zum Tiergarten nach Nürnberg. Die Schüler bestaunten verschiedenste Tiere und durften bei einer Führung einen Bartleguan und eine Vogelspinne aus nächster Nähe betrachten und – wer sich traute – diese sogar streicheln! Die beiden Klassen lernten sich nach anfängli-chem Briefkontakt nun persönlich kennen und alle waren der Meinung: Das war ein rundum gelungener Ausflug!

25.07.2019

Abschlussgottesdienst in der Kunigundenkirche

26.07.2019

Gesamtkonferenz und Abschlussfeier der Lehrer in Lauf

Alle Lehrer fanden sich bei schönem Sommerwetter zur letzten Lehrer-konferenz dieses Schuljahres ein.
Im Anschluss traf man sich zum stimmungsvollen und launigen Ausklang des Jahres 2018/19.

Verabschiedungen

Die stellvertretende Schulleiterin Petra Ondrusek und SoKR Peter Fuchs verabschiedeten sich.
Petra Ondrusek übernimmt die Leitung der Berufsschule mit dem Förder-schwerpunkt Sehen in Nürnberg.
Peter Fuchs wird 2. Konrektor am Förderzentrum in Spardorf.

Reinhard Herbst verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Anka Ilg-Kühnel und Renate Herrmann-Feist gehen nach diesem
Schuljahr in den wohlverdienten Ruhestand.
Wir wünschen allen für die Zukunft alles erdenklich Gute und einen
erholsamen Ruhestand.

29.07.2019-09.09.2019

Wir wünschen erholsame Sommerferien
und ganz viel Spaß!
Sommerferien: 29.07.2019 – 09.09.2019