Newsletter 19

Editorial:

Liebe Schulfamilie, liebe Kooperationspartner, Unterstützer

und Interessierte!

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder im neuen Jahr gut angekommen sind.

Danken möchten wir allen, die uns so vielfältig unterstützen und für unsere

Schule Interesse zeigen.

Rückblickend erhalten Sie in unserem Newsletter eine kurze Zusammenschau

ausgewählter Aktivitäten, Aktionen  und Vorhaben, die in diesem Schuljahr

bereits realisiert wurden.  Frau Lörtzer hat sie sehr anschaulich dokumentiert.

Vielen Dank dafür!

Der Newsletter beginnt mit dem ersten Schultag – dem prägenden Ereignis für

unsere Schulanfänger in Lauf und Hersbruck.

Sie finden weiterhin u.a. Berichte über Naturexkursionen, Theatervorstellungen

und über besondere Unterrichtsvorhaben aus verschiedenen Klassen.

Nicht nur 2020, ein ganzes Jahrzehnt liegt vor uns. Ein besonderes Erlebnis wird

für die 9. Klassen die Berlinfahrt sein.

Einige Ziele liegen uns für dieses Schuljahr ganz besonders am Herzen.

Ein gutes Miteinander von Schülerschaft, Eltern und Kollegium,

Entwicklung einer digitalen Lernkultur aber nach wie vor einen

einen erfahrungsorientierten und abwechslungsreichen

Unterricht.

Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir stets Zuversicht und eine glückliche Zukunft.

09.09.2019

Schuljahresanfangskonferenz

10.09.2019

Erster Schultag an der Richard-Glimpel-Schule

Der Schulchor der Richard-Glimpel-Schule empfing die ABC Schützen musikalisch zu einer Feier in der Aula. Schulleiter Ludwig Klaus, Ursula Ohneberg-Winkler und Klassenlehrerin Ulrike Walser-Auernheimer begrüßten die sechs Mädchen und drei Buben ganz herzlich und wünschten ihnen einen guten Start in die Schulzeit.

Die erste Klasse am Schulstandort Lauf:

4.10.2019

AOK und Kreisverkehrswacht:

Mehr Sicherheit für Erstklässler auf dem Schulweg

Jeder fünfte Verkehrsunfall mit Kindern passiert auf dem Schulweg. Häufigster Unfallgrund: Kinder achten nicht auf den fahrenden Verkehr, überqueren unversehens die Straße und werden dann oft vom Autofahrer zu spät gesehen. Um Schulkinder auf ihrem Weg zur Schule für andere Verkehrsteilnehmer sichtbarer zu machen, stattete die AOK zum Schulstart alle Erstklässler der Richard-Glimpel-Schule in Hersbruck und Lauf mit reflektierenden Sicherheitsüberwürfen aus. „Kinder zählen zu den Schwächsten aller Verkehrsteilnehmer, sie sind in besonderem Maße schutzbedürftig und wir wollen mit der Aktion unseren Beitrag für einen sicheren und unfallfreien Schulweg leisten“, so Friedrich Adelmann von der AOK.

Die AOK kooperiert bei der Aktion mit der Landesverkehrswacht Bayern. Gemeinsam haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheit im Straßenverkehr für Schulkinder zu erhöhen. „Verkehrssicherheit fördern und Verkehrsunfälle vermeiden – das ist unser Anspruch und dazu tragen die Sicherheitsüberwürfe einen wesentlichen Teil bei“, so Roland Bertl von der Kreisverkehrswacht in Lauf. „An unseren Schulen freuen sich jetzt die Erstklässler über die schicken Überwürfe und wir freuen uns mit, weil sie besonders mit Beginn der dunklen Jahreszeit für die Schulwegsicherheit unserer Kinder ausschlaggebend sein können“, so Schulleiter Ludwig Klaus.

Unsere Shulanfänger mit Frau Ebersberger bei der Übergabe der Warnwesten

17.10.2019

Waldexkursion der Klassen 3b L und 4b L

Die beiden Klassen nutzten das schöne Wetter und unternahmen an diesem sonnigen Herbsttag einen Unterrichtsgang in den Wald. Der Förster Herr Bayerer gestaltete die Ausflugszeit sehr abwechslungsreich und erklärte anschaulich verschiedene Inhalte rund um das Thema „Wald“. So lernten die Schüler einige Baumarten und die Bedeutung des Mischwaldes kennen. An einem abgesägten Baumstamm konnte man deutlich die Jahresringe sehen und somit auf das Alter des Baumes schließen. Herr Bayerer zeigte anhand einer kleinen Baumscheibe, wie der Baum das Wasser nach oben zu seinen Blättern transportiert. Den Versuch, sich mit Hilfe von kleinen Spiegeln fortzubewegen, machte den Schülern besonders viel Spaß. Lustige Waldspiele zwischendurch rundeten den gelungenen Ausflug ab.

19.10.2019

Unterrichtsgang in den Wald mit Förster Bayerer:

Die Klasse 3a L besuchten mit Förster Bayerer den Wald im Rückersdorfer Forst. Zuerst beschrieb Herr Bayerer die Aufgaben eines Försters. Im Anschluss lernten die Schüler  Blätter, Nadeln und Zapfen der verschiedenen Laub- und Nadelbäume kennen. Dazu gab es lustige Spiele, bei de

nen wir viel lachten und lernten.

20.09.2019

Besuch der Autorenlesung in der Stadtbücherei der Klasse 3aL:

Im Rahmen der Laufer Literaturtage nahmen die Klassen 3aL und 4aL an der Lesung des Autors Wieland Freund teil. In der Laufer Stadtbücherei stellte er den Schülerinnen und Schülern sein Buch „Törtel“ vor. Im Anschlus nahm sich der Autor noch Zeit für die zahllosen Fragen der Kinder. Als Andenken bekam jeder am Schluss noch ein Autogramm des Schriftstellers.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

24.10.2019

Besuch im Rathaus

Die Klasse 4a besuchte im Rahmen des HSU-Unterrichts das Rathaus der Stadt
Lauf. Im Sitzungssaal des Stadtrates erfuhren wir viel über die Arbeit
im Rathaus und die Geschichte der Stadt Lauf. Wir konnten Herrn Meye
unser Wissen aus dem HSU-Unterricht beweisen und durften ihm all unsere
Fragen stellen.

19.11.2019

Kooperation mit dem Christoph-Jacob-Treu Gymnasium:

Seit mindesten sieben Jahren führen die Gymnasiasten des P-Seminars unter der Leitung von Michael Spannring mit fünf Klassen der Richard-Glimpel-Schule Prüfungsstunden im Fach Physik durch.

Damit die neuen 11-Klässler des Gymnasiums Schule und Schüler besser kennenlernen, fand im Vorfeld ein Informationsnachmittag an der Richard-Glimpel-Schule statt.

25.11.2019

Erstes Tischtheater:

„Wer freut sich über neue Nachbarn?“

In der Stadt herrscht große Aufregung unter allen erwachsenen Tieren, die in der Straße zwischen Stadtpark und Zentrum wohnen. In Haus Nummer drei sind Ratten eingezogen. Sie sollen bekanntlich stinken, unordentlich sein, Essen stehlen und sich sogar durch die Wände nagen, sodass die ganze Häuserzeile einstürzen kann.

Wie gut, dass sich alle zusammen mit Oma Ziege auf den Weg zu den neuen Nachbarn machen und sich genau vom Gegenteil überzeugen können. Die äußerst freundlichen, netten, saube-ren und ordentlichen neuen Bewohner Natascha und Bertram und alle Nachbarn in der Straße sind schnell beste Freunde.

Im Rahmen des gewohnten Tischtheaters konnten Simone Zitzmann und Barbara Dietrich-Tiereth die Schüler und Schülerinnender ersten bis vierten Klassen zum Nachdenken über dieses aktuelle Thema anregen.

27.11.2019

Spende von PC und Notebooks durch den Elternbeirat

Die Digitalisierungsoffensive an bayerischen Schulen inspirierte Eltern der Richard-Glimpel-Schule, die Computerbildung ihrer Kinder selbst ganz praktisch zu unterstützen. Yvonne Knab, 1. Elternbeiratsvorsitzende und Franz Mages, ehemaliger Schulleiter und Vorsitzender des Freundeskreises der Schule, konnten eine Nürnberger und eine Münchner Firmen dafür gewinnen,  35 Computer und Notebooks der rgs zu spenden.

Für den Transport der wertvollen Fracht aus der Landehauptstadt nach Nürnberg stellte das Autohaus Feser dankenswerterweise einen Wagen zur Verfügung. Jetzt können sich Schüler, Lehrer und Eltern freuen, dass die Erziehung zum selbstbestimmten, verantwortungsbewussten und kritisch-reflektierten Umgang mit digitalen Medien noch häufiger und einfacher realisiert werden kann.

27.11.2019

Besuch des Theater Pfütze in Nürnberg

Am letzten Mittwoch im November unternahmen die Klassen der Mittelstufe einen besonderen Ausflug: Sie schauten sich das Stück „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“ im Theater Pfütze an. Der Schauspieler Thomas Bosch schlüpft dabei als Einzeldarsteller in 12 verschiedene Rollen. Aufmerksam und gebannt verfolgten die Schüler das abwechslungsreiche Theaterstück, bei dem es um Lügengeschichten von Erwachsenen geht:

Mattis und Samis Universum gerät jedes Mal aus dem Gleichgewicht, wenn die Erwachsenen Unwahrheiten erzählen. Wenn es um Delfine im Ententeich geht oder Spenden für gefährdete Giraffen kann Matti das wieder grade biegen. Schon seinem kleinen Bruder zuliebe, den regelmäßig die Weltwut packt. Als sein Vater aber aus lauter Angeberei ein neues Haus in der Schweiz erfindet, wird es für Matti schwer das Universum wieder ins Lot zu bringen. Doch er gibt alles!

Am Ende des Stückes gab es den hochverdienten Applaus und im Anschluss durften die Schüler dem Hauptdarsteller viele Fragen stellen. So interessierte sie, welche Rolle er am liebsten spielt oder wie genau das versteckte Blatt unter der Bühne angebracht war. Auf die Fragen ging der Schauspieler detailliert ein, doch leider war die Zeit viel zu schnell vorbei und es konnten nicht alle Fragen beantwortet werden.

Schulbesuchshund „Lui“ in der Klasse 3a:

In diesem Schuljahr besuchen neben den bekannten Hundeführerinnen auch neue Damen mit ihren Hunden die Klassen.

So auch Michaela Breunig-Hummer mit ihrem zweijährigen Rüden Lui. Wenn der Labrador-Pudel-Mischling auch noch sehr jung ist, so hat er schon sehr viel gelernt.

Ganz „professionell“ ist er im Umgang mit den Schülern, die schon nach ganz kurzer Zeit ihre Scheu vor dem großen Tier abgelegt haben.

03.12.2019

Einladung zum Adventsfrühstück

Das war eine tolle Idee von den Schülern der 7. und 8. Klasse!

Im Hauswirtschaftsunterricht überlegten die Schüler der siebten Klassen, aus was ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück besteht und welche Mengen sie für 20 Personen einkalkulieren müssen. Von 8 Uhr bis 10 Uhr wurde gekocht, vorbereitet und Tisch gedeckt. Eine Schülergruppe der achten Klasse bastelte am Tag zuvor noch die Tischdeko. Und dann war es so weit. Die erste Klasse wurde zum gemeinsamen Frühstück eingeladen und abgeholt. Zusammen mit den „Großen“ durften die „Kleinen“ ein tolles Essen genießen. Es fanden nette Tischgespräche statt, man lernte sich kennen und alle waren begeistert von dem leckeren Frühstück. Die Schüler und die Lehrerinnen waren sich einig, dass so eine tolle Aktion noch einmal stattfinden wird. Danke an Frau Stimpfle und ihr Küchen – und Bastel-Team!

06.12.2019

Herzlich willkommen lieber Nikolaus!

Man konnte sie förmlich spüren, die Aufregung, am 6. Dezember! Wird der Nikolaus wohl bei uns vorbeischauen, bei den SVE-Kindern und der 1. Klasse? Und wirklich!  Er hatte uns nicht vergessen! Mit Liedern und einem Gedicht wurde er von den Kleinsten unserer Schule begrüßt. Danach las der Nikolaus aus seinem großen goldenen Buch vor. Was der alles von uns wusste! O weh! Da müssen wir noch einiges verbessern: Spielsachen vorsichtiger behandeln, im Bus anschnallen und sitzen bleiben, die Klassenkameraden nett behandeln …und noch einiges mehr. Aber das Gute hat wohl überwogen, denn wir bekamen zwei Säcke voll mit Überraschungen, die wir dann auch verteilen durften. Danke, lieber guter Herr Ni(Klaus)! Es war schön, dass du uns besucht hast!

06.12.2019

Theaterfahrt nach Dehnberg

In der Vorweihnachtszeit gab es wie jedes Jahr eine gemeinsame Aktion der DFK – Klassen. Sie besuchten das Dehnberger Hoftheater, wo das Theaterstück PINOCCHIO aufgeführt wurde. Pinocchio, die kleine, zum Leben erweckte Holzpuppe mit der langen Nase nahm die Schüler mit auf eine spannende und lustige Abenteuerreise. Die Kinder hatten dabei viel Spaß und reichlich Grund zum Lachen.

09.12.2019

Besuch des Schulhunds Blue im Klassenzimmer der 4a L

In unserem Klassenzimmer besuchten uns Anfang Dezember der Schulhund Blue und sein Frauchen Frau Dr. Conrady. Ganz still und interessiert lauschten die Kinder der Klasse 4a L den Geschichten, die uns über den Hund Blue und andere Hunde erzählt wurden. Nach zwei Schulstunden wussten wir schon einiges mehr über den richtigen Umgang mit Hunden. Toll war natürlich auch, dass wir Blue immer streicheln und sogar bürsten durften.

10.12.2019

Tischtheater: „Zwei kleine Mäuse auf der Suche nach dem großen König“

Aufwendig gestaltet und einfühlsam gelesen präsentierten Barbara Dietrich-T. und Simone Zitzmann die Weihnachtsgeschichte mit biblischen Erzählfiguren und Tieren für die ersten bis vierten Klassen.
Nick und Mini, zwei kleine Mäuse, wohnten im Stall von Bethlehem. Sie hörten vom Esel Daniel, dass ein König in ihr Dorf kommen sollte. Dieser König würde auch für die Kleinen und Geringen da sein. Voller Freude machten sie sich auf die Suche. Als sie ihn nirgends gefunden hatten, trafen sie erneut den Esel Daniel. Wie glücklich waren sie, als ihnen Daniel die Neuigkeit erzählte: „Der König war angekommen. Direkt bei ihnen zuhause. Als Kind im Stall geboren würde er besonders für die Armen und Geringen der König sein. Auch für zwei kleine Mäuse wie Nick und Mini.“

16.12.2019

Gesundes Weihnachtsfrühstück in der Mittelstufe am Schulstandort Lauf

Auch in diesem Schuljahr gabs in der Woche vor den Weihnachtsferien am Schulstandort  Lauf wieder ein superleckeres Weihnachtsfrühstück. Alle Klassen bereiteten etwas vor. Da wurden Obst-, Käse- und Gemüsespieße gesteckt, Brötchen und Brezen belegt und weihnachtlicher Kinderpunsch gekocht. So entstand ein riesiges Buffet an dem sich die Kinder bedienen konnten. Und alle langten auch kräftig zu. Köstlich!

13.12.2019

Sparkasse Nürnberg Kulturadvent

Rote Engel schenken Kindern eine Märchenstunde

Nürnberg (SN). Die Roten Engel besuchten im Rahmen des Sparkasse Nürnberg-Kulturadvents gemeinsam mit der Erzählkünstlerin Andrea Gonze das Förderzentrum in Hersbruck. Sie schenkten den Erst- und Zweitklässlern eine Stunde zum Mitlauschen, Mitmachen und Mitlachen. Seit 2006 schlüpfen Aus-zubildenden in die roten Engelskleider und beschenken gemein-nützige Institutionen und Projekte in Nürnberg und dem Nürnber-ger Land.

Andrea Gonze (rechts) zusammen mit Ludwig Klaus, dem neuen Leiter der Richard-Gimpel-Schule (Son-derpädagogisches Förderzentrum, 2. v. rechts), Otfried Bürger (Leiter Landkreisbüro der Sparkasse Nürn-berg, Mitte) und zwei Roten Engeln der Sparkasse Nürnberg.

Die Geschichten und Märchen, die Andrea Gonze den Kindern mitbrachte, handelten von einem armen Ehepaar mit drei freien Wün-sche und deren schweren Entscheidung, was sie sich denn wünschen könnten. Die Kinder erfuhren auch, warum Ox und Esel Krippentiere sind und warum das Weihnachtsfest gefeiert wird. Gonze präsentierte einen wahren Märchenmarkt für gespitzte Ohren. Jede Geschichte trug ihre eigene kleine Weisheit in sich. Jedes Kind konnte die Weisheit, die ihm am wichtigsten erschien, selbst erkennen und im Herzen mit nach Hause nehmen.

Die Sparkasse Nürnberg unterstützt kontinuierlich Angebote für kultu-relle Bildung in der Region, um schon den Kleinsten den Zugang zu kul-tureller Teilhabe zu ermöglichen. Die Förderschule möchte mit ihren sechs Klassen das Theaterstück „Ox und Esel“ im Theater Mummpitz besuchen. Der neue Leiter Ludwig Klaus, der Richard-Glimpel-Schule (Sonderpädagogisches Förderzentrum), freute sich über die Engelüber-raschung in Form von einer 300 Euro Spende. So ist es nun jedem Kind möglich ist, das vorweihnachtliche Stück zu besuchen. Im Anschluss er-hielten alle Kinder noch ein kleines Geschenk von den Roten Engeln.

Andrea Gonze ist ausgebildete Märchen- und Geschichtenerzählerin.

Fünf Jahre leitete sie die Märchenschule Dornrosen. Von 2005 bis 2008 war sie Organisatorin und Leiterin der Laufer Märchentage. Heute arbeitet sie freiberuflich als Erzählerin und lebt in Ottensoos.

Die Richard-Gimpel-Schule mit ihren Standorten Lauf und Hersbruck wird derzeit von ca. 300 Kindern besucht, die sich in schulvorbereitenden Gruppen, Diagnose- und Förderklassen und bis zur 9. Klasse nach unterschiedlichen Lehrplänen zur individuellen Lern-förderung befinden. Darüber hinaus werden viele Kinder in Kindergär-ten und Regelschulen durch die mobilen Dienste betreut.

Rote Engel Spendenaktion

Dieses Jahr standen auch wieder Spendenaktionen für Nürnberg Stadt und Land im Mittelpunkt der Vorweihnachtszeit. Unter dem Motto „Ge-meinsam Kindern Freude schenken“ stellte die Sparkasse Nürnberg

insgesamt 15.0000 Euro für eine Verdoppelungsaktion auf www.gut-fuer-nuernberg.de zur Verfügung. Innerhalb von 1,5h war die Aktion am 9.12. bereits beendet und 45 Kinderprojekte durften sich über eine Spende freuen. Zusätzliche 10.000 Euro darf Radio ENERGY zusam-men mit den Roten Engeln noch bis zum 20.12.2019 vergeben. Mehr Informationen: www.gut-fuer-nuernberg.de

Kontakt

Katja Graßer

Referentin Unternehmenskommunikation

Sparkasse Nürnberg

Telefon: 0911 230-4165katja.grasser@sparkasse-nuernberg.de

16.12.2019

Runder Geburtstag in der SVE 1 L

m Dezember hatte die SVE Lauf ein besonderes „Geburtstagskind“ in ihrer Mitte – Frau Scharrer feierte einen runden Geburtstag!

Fleißig hatten im Vorfeld die Kinder gebastelt, viele Geburtstagswünsche gesammelt und ein Geburtstagslied eingeübt! Der Schulchor wünschte „ein Kilo Glück und hundert Tage Sonne“ und Herr Klaus überreichte einen wunderschönen Blumenstrauß. Da kann ja im neuen Lebensjahr nix mehr schief gehen!!!

Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle!

17.12.2019

Weihnachtspäckchen für notleidende Familien und Kinder

Wie seit vielen Jahren beteiligte sich die Richard-Glimpel-Schule auch in diesem Winter  an der Weihnachtsaktion der Johanniter. Ulrike Walser-Auernheimer organisierte das Projekt an der rgs. Viele Klassen hatten in der Vorweihnachtszeits ein großes Paket zusammengepackt. Jeder Schüler hatte etwas dazu beigesteuert. So kamen insgesamt 14 große Päckchen zusammen. Sie enthalten die wichtigsten Grundnahrungsmittel für eine Familie. Am Dienstag vor den Weihnachtsferien holten dann HaRo Somborn von den Johannitern die Pakete in der Schule ab. Zu diesem Anlass gestaltete der Unterstufenchor den musikalischen Rahmen. „Viele Kerzen leuchten uns“ und „Ein kleines Licht in dunkler Zeit gibt Hoffnung“ sangen die Schülerinnen und Schüler und benannten damit das Ziel der Aktion. Das erledigen Lorand Szüszner und seine Kollegen dann ganz konkret, wenn sie zum wiederholten Male in einem riesigen Hilfskonvoi mit mindestens 19 riesigen Sattelschleppern die Pakete bis in die entlegensten Armutsgebiete Nordrumäniensund der Karpaten transportieren. Auf ihrer langen, anstrengenden und nicht ungefährlichen Fahrt legen sie fasr 3000 km zurück bis die Menschen in Rumänien die langersehnten Pakete in Empfang nehmen können.

Mit viel Liebe hatten die Kinder der DFK ihr Paket am Ende mit verschiedensten Stempelmotiven verziert und ihm damit ein fröhliches, buntes Aussehen verliehen.

18.12.2019

Lehrerkonferenz mit anschließender Weihnachtsfeier auf dem Moritzberg

In diesem Jahr traf man sich zur Weihnachtsfeier auf dem Moritzberg. Die Kollegen hatte auch dieses Mal ein Schrottwichteln vorbereitet. Alle hatten Keller und Dachboden gestöbert und die wunderbarsten Schätze weihnachtlich verpackt. Als jedes seinen Besitzer gefunden hatte, wurden sie voller Spannung geöffnet. Alle freuten sich über die Überraschungen, die sich unter dem Geschenkpapier verbargen. Ein sehr gelungener und lustiger Abend!

18.12.2019

Adventsprojekt der Klasse 3a L:

18.12.2019

Weihnachtsgottesdienst in der Johanniskirche

In den Dezemberwochen ertönten im Schulhaus immer wieder Weihnachtslieder und es wurde viel mit den Kindern vorbereitet und geprobt. Kurz vor Weihnachten trafen sich dann alle Schüler und Lehrer und auch viele Eltern der RGS Lauf in der Johanniskirche, um miteinander den Weihnachtsgottesdienst zu feiern. Es ging um die Lichter zur Weihnachtszeit und dass Jesus für uns ein Licht sein will. Wir wurden von den Schülersprechern begrüßt und sahen ein abwechslungsreiches Schattenspiel, das die Klasse 5a mit Frau Arbeiter vorbereitet hatte. Dazu hörten wir die Geschichte von Maria und Josef und der Geburt von Jesus. Musikalisch wurde der Gottesdienst von mutigen Sängern aus den Klassen 7-9 begleitet unter der Leitung von Uli Baron. Auch der Schulchor, der von Frau Walser-Auernheimer und Frau Scheidig geleitet wird, sang uns ein stimmungsvolles Lied vor.

23.12.2019 – 06.01.2020

Weihnachtsferien

Wir wünschen allen Fröhliche Weihnachten und

einen guten Rutsch ins Neue Jahr!  

 Red.: Gabriele Lörtzer