Newsletter 25

Editorial:

Liebe Schulfamilie,

liebe Kooperationspartner,

Interessierte und UnterstützerInnen,

eine nicht immer einfache Zeit liegt hinter uns. Neben den mit Corona einhergehenden Einschränkungen ist es nun auch der Krieg in der Urkraine, der uns gedanklich beschäftigt. Wir versuchen den Alltag zu gestalten, während nicht weit von uns nichts mehr so ist, wie es einmal war. Ob sich der Krieg ausbreiten und welche Folgen er für uns noch haben wird, ist ungewiss. „Frieden“ ist die Botschaft und zugleich tiefempfundener Wunsch, die/den wir nach innen und nach außen senden möchten.

Nichtsdestotrotz gilt es nach vorne zu schauen und es ist gut und wichtig, dass wir unseren Alltag leben und das Schulleben facettenreich und farbenfroh gestalten.

Der vorliegende Newsletter legt Rechenschaft hierüber ab.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern viel Spaß beim Schmökern und bedanke mich bei allen, die Beiträge geliefert und den Bericht zusammengestellt haben.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

Mit Grüßen aus dem Schulbüro

Heiko Sauer

(Schulleiter)

Tischtheater: Danke, kleine Maus!

Mit der Geschichte „Danke, kleine Maus“ spielten Barbara Dietrich-Tiereth und Simone Zitzmann für die Klassen eins bis vier in Lauf ein Tischtheater in verschneiter Landschaft.
Der schlaue Fuchs war in eine Falle geraten und hing mit seinem Hinterbein an einem Seil vom Baum. Die kleine Maus wollte sofort helfen. Doch sie wurde vom Fuchs nur ausgelacht. Große und starke Tiere sollte sie holen und vielleicht auch ein schlaues.
So kamen das Wildschwein, der Hirsch, der Maulwurf, der Hase und der Rabe herbei. Sie waren überzeugt, dass sie sofort helfen könnten. Alle auf einmal begannen an Baum und Fuchs zu graben, stoßen, ziehen und zu zerren, bis der Fuchs durchgeschüttelt und völlig erschöpft am Seil hin und her baumelte. Die Tiere purzelten in den Schnee. Bald stritten sie miteinander.
Da kümmerte sich die kleine Maus um den armen Fuchs und nagte das Seil einfach durch. „Danke, kleine Maus“, sagte der Fuchs sehr erleichtert. Er verstand nun, dass kein Tier zu klein ist, um große Dinge zu vollbringen.

Feb. 2022

Endlich gibt es wieder einen Pausenverkauf:

Seit Januar 2022 findet endlich wieder ein Pausenverkauf statt.

Michael Kriete hatte die Organisation übernommen und führt ihn seither jeden Mittwoch in der 1. Pause durch.

Praktisch ist, dass neben dem wechselnden Essens- und Getränkeangebot auch Schreibwaren wie Bleistifte, Radiergummis oder Kleber gekauft werden können.

Der Andrang ist jeden Mittwoch riesig und die (Vor-) Freude auch!

Eine Woche Fasching:

In diesem Schuljahr wurde die Woche vor den Faschingsferien mit einer Mottowoche begangen.

Alle, die sich trauten, konnten sich dem Tagesmotto folgend maskieren.

Am Montag konnte man andere Länder und Leute kennenlernen.

Am Dienstag lebten alle für den Sport.

Mittwochs ging es auf Safari Tour.

Donnerstag herrschte bad Taste.

Und am Freitag Geschlechtertausch.

21.02.2022 – 25.02.2022

Ein zauberhafter Schultag

Der Kinderzauberer Matzelli besuchte die Richard-Glimpel-Schule:

Aufgepasst! In einen Briefumschlag kommen sieben Spielkarten. Jeder hat es gesehen! Die Schülerinnen und Schüler in der Sporthalle der Richard-Glimpel-Schule in Lauf und im Bewegungsraum der Schule in Hersbruck lassen den Umschlag nicht eine Sekunde aus den Augen. Dann heißt es „Akrakadabra“. Und als das Kuvert wieder geöffnet wird, Simsalabim, da befinden sich plötzlich zehn Karten darin. Unglaublich! Wie sind die drei zusätzlichen Karten da hineingekommen? Matzelli heißt der Magier, der mit solch wunderbaren Illusionen die Schülerinnen und Schüler bezaubert. Da wird ein Malbuch durch Zauberei koloriert, eine Cola Flasche verschwindet vor aller Augen und verwandelt sich in eine Milchflasche. So erobert der Mann, den man im wahren Leben als Matthias Schreyer kennt, die Herzen seiner kleinen und großen Zuschauer. Einfühlsam und kindgerecht, wenn er immer wieder Assistenten aus dem Publikum auf die Bühne bittet, um mit ihnen gemeinsam verblüffende Tricks vorzuführen.

Ermöglicht wurde der unterhaltsame und spannende Zaubervormittag vom Elternbeirat der Schule.

„Wir wollten den Kindern in der aktuell doch schwierigen Zeit ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, sagten die erste Vorsitzende Yvonne Knab und Elternbeirätin Ulrike Teuchert.

Zusammen mit Tatjana Bayer schenkten sie allen Schülern zum Abschluss einen wunderschönen Zauberstein. Damit der Zauber möglichst lange anhält.

In Lauf:

In Hersbruck:

22.02.2022

Ein Zeichen für den Frieden:

Am Anfang war es nur das Wort FRIEDEN, das an der Eingangstür der Richard-Glimpel-Schule in großen Buchstaben hing. Die Idee zur Ausweitung des Friedenszeichens kam dann von Ulrike Schmidt und den Religionslehrerinnen Simone Zitzmann und Tilla Hanstein. Zum einen legten sie eine Bastelvorlage einer Friedenstaube aus, die die Schüler und Schülerinnen freiwillig mit an die Eingangstür hängen durften. Zum anderen regten die Religionslehrkräfte dazu an, eigene Gedanken zu dem Begriff FRIEDEN zu äußern, aufzuschreiben bzw. mit ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden auszutauschen. Nach und nach kamen immer mehr Tauben angeflattert, die das Friedenszeichen zu einem eindrucksvollen Symbol werden ließen.

17.03.2022

Teamspiele – Schulhausinterne Lehrerfortbildung:

Gemeinsam testeten im Rahmen einer schulhausinternen Lehrerfortbildung unter Anleitung von Beate Tanzhaus und Simone Wilhelm einige Lehrerinnen die neu angeschafften Teamspiele. Ob beim gemeinsamen Kran-Spiel, beim Strippensurfer oder beim Schienengleiter, schnell wurde klar, dass es für all die Spiele zur Förderung der Kooperationsfähigkeit klare Absprachen, gute Zusammenarbeit und manchmal auch Führungspersonen braucht, um die Aufgaben lösen zu können. Allen bescherte dieser Nachmittag viel Spaß und Freude! Sicherlich werden die Spiele ihren Einsatz in manch einem Schullandheim oder an einem Klassenteamtag finden.

Minigolf Parcours in Hersbruck:

Im Rahmen der Sportwoche der Grundschule Hersbruck wurde in der Geru Halle ein Minigolfparcours bestehend aus 14 „Löchern“ aufgebaut. Man musste mit Hockeyschlägern die Bälle über verschieden schwere Hindernisse ins Loch befördern. Die Kinder und Lehrer der rgs Hersbruck durften diesen auch nutzen. Das war wirklich eine tolle Sportstunde für alle beteiligten Kinder.

Vielen Dank an die Grundschule Hersbruck😊

Endlich wieder Oasentage! 

Seit Jahren gibt es die schöne Tradition mit den Kindern der 5. Klassen einen „Oasentag“ zu verbringen. Es handelt sich dabei um ein Angebot der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung der Jugendreferentin Tina Höpfner und in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Religionslehrerin. Die SchülerInnen dürfen einen Tag erleben, der wie eine Oase im stressigen Noten- und Lernalltag ist.  

Diesmal war unser Thema: „Du bist wertvoll“. Dazu gab es lustige Spiele und Gespräche, über das, was jeden von uns wertvoll macht.  

Gemeinsam haben wir gespielt, gegessen, gelacht, geredet und gebastelt. 

Am Ende waren wir uns einig: Der Tag war einfach schön und ist wie im Flug vergangen! 

Ostern in Lauf:

Die Schülerinnen der Klasse 5b bereiteten in der Vorosterzeit ein wunderbares Osterfrühstück. Mit Lehrerin Ulrike Schmidt wurde alles sehr lecker zubereitet und herrlich angerichtet.

Guten Appetit!

Auch das Lehrerzimmer erstrahlte in österlichem Glanz:

Osterandacht in Hersbruck:

Nachdem vor Weihnachten coronabedingt die Andacht in Hersbruck ausgefallen war, durften wir vor den Osterferien eine wunderschöne Andacht zum Thema Frieden feiern. Barbara Dietrich-Tiereth und Simone Zitzmann erzählten eine Geschichte von Streit und Versöhnung. Der Chor geleitet von Andrea Koesling und Josefa Scheidig sang als Kanon mit Bewegung das Lied „Schalom chaverim“.

Schalom bedeutet im hebräischen „Friede“.

Von der SVE Gruppe von Anni Staar wurde ein Friedenstanz getanzt. Einen gelungenen Abschluss lieferte ein Friedensbild, das mit Tauben bestückt wurde, auf denen das Wort Friede in allen Sprachen stand, die am Schulstandort in Hersbruck gesprochen werden.

     Wir wünschen allen Fröhliche Ostern, sonnige Ferien und
                              frohe Ostereiersuche!
              
                      Osterferien: 11.04.2022 – 22.04.2022

Red.: Gabriele Lörtzer