Schulpsychologie

Was ist die Schulpsychologie?

Unsere Schulpsychologin unterstützt die Zusammenarbeit in der Schule durch psychologische Erkenntnisse und Methoden. Die Lehrkräfte, Eltern und Schüler/innen können unbürokratisch um einen Termin bitten, wenn die Möglichkeiten in der Klasse ausgeschöpft sind. Die sonderpädagogisch-psychologische Beratung, Information oder ggf. Diagnostik kann bei besonders gelagerten Lern- und Leistungsproblemen, Auffälligkeiten im Erleben und Verhalten oder schulischen Konflikten und Krisen in Anspruch genommen werden.

Schulpsychologisches Arbeiten ist im Idealfall vernetztes Arbeiten, d.h. unterschiedliche Kooperationspartner/innen treten in Dialog, um gemeinsam die bestmögliche Integration und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf zu erreichen.

Prinzipien der schulpsychologischen Arbeit

Die Beratung ist

  • freiwillig
  • neutral
  • dem Datenschutz verpflichtet

Angebote für Eltern,

wenn die Möglichkeiten in der Klasse ausgeschöpft sind

Beratung zur Unterstützung Ihrer Kinder bei

  • besonders gelagerten Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Teilleistungsschwierigkeiten wie Lese-Rechtschreibstörung (LRS) und Rechenstörung (Dyskalkulie)
  • Auffälligkeiten im Verhalten in der Schule, z.B. Aggressionen, Verweigerung, Ängsten oder anderen Schwierigkeiten im Sozialverhalten
  • Gewalterleben oder Mobbing
  • Konflikten mit der Schule
  • der Suche nach Fachdiensten, geeigneten Fördermaßnahmen

Angebote für Schüler/innen

Beratung bei

  • Ängsten vor Klassenarbeiten oder vor der Schule
  • Ärger wegen Noten oder Zeugnissen
  • Problemen mit Mitschüler/innen
  • Konflikten mit Lehrkräften
  • Mobbing in der Schule
  • Schulunlust und Schulschwänzen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Lerntechniken usw.

Angebote für Lehrkräfte

  • Individuelle Fallberatung
  • Beratung zu Förderdiagnostik und Unterstützung von Schüler/innen bei Schwierigkeiten im Lernen, Leisten oder Verhalten
  • Beratung bei Konflikten mit Schüler/innen oder Eltern
  • Beratung bei Mobbing
  • Supervision, kollegiale Fallberatung, Coaching
  • Fortbildungen
  • Begleitung von Schulentwicklungsprozessen
  • Beratung bei Kriseninterventionen und -prävention: Trauer, Tod, Unfällen, Bedrohungssituationen, Suizid, Gewalterfahrungen

Ansprechpartner

Maria Ohrner

Staatliche Schulpsychologin, Beratungsrektorin, Supervisorin (BDP), Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)

09123 9761-17

maria.ohrner@rgs.bayern