Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD) /
Mobile Sonderpädagogische Hilfe (MSH)

MSD - Mobiler Sonderpädagogischer Dienst

Der Mobile Sonderpädagogische Dienst (MSD) mit dem Schwerpunkt Sprache, Lernen und emotionale und soziale Entwicklung bietet individuelle Unterstützung bei der Erziehung und Unterrichtung von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Der MSD ist insbesondere an den Grund- und Mittelschulen, aber auch an Förderzentren mit anderen Förderschwerpunkten tätig.

Der MSD unterstützt je nach Anlass und Bedarf Lehrkräfte, Sorge- und Erziehungsberechtigte sowie Schülerinnen und Schüler durch

  • ein Angebot an Beratung zu Fragen der Unterstützungsnotwendigkeiten und -möglichkeiten bei sonderpädagogischem Förderbedarf während der Schullaufbahn.
  • die Durchführung sonderpädagogischer Diagnostik zur Klärung der Lernvoraussetzungen und des Entwicklungsstandes.
  • das Umsetzen sonderpädagogischer Förderung auf der Grundlage der diagnostischen Ergebnisse, um individuelle Kompetenzen oder die Lernziele der allgemeinen Schule zu erreichen.
  • die Koordinierung schulischer und außerschulischer Ansprechpartner und Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

MSH - Mobile Sonderpädagogische Hilfe

Die Mobile Sonderpädagogische Hilfe (MSH) ist ein ambulantes Beratungs- und Förderangebot für Kinder im Kindergartenalter für den Einzugsbereich des Landkreises Nürnberger Land.

Im Rahmen der MSH bieten wir für Kinder von 4-6 Jahren Unterstützung und Beratung an.

Die Mobile Sonderpädagogische Hilfe

  • beobachtet und diagnostiziert Kinder mit Entwicklungsbesonderheiten (Sprache, Bewegung, Wahrnehmung, Sozial- und Emotionales Verhalten, Denken) jeweils einzeln und/oder in der Gruppe
  • koordiniert weitere Fördermaßnahmen und unterstützt die Eltern bei der Suche nach der geeigneten Schule
  • arbeitet eng mit weiteren Fachdiensten (Kinderärzten, Kliniken, Logopäden, Ergotherapeuten, Ambulanter Erziehungshilfe etc.) zusammen.
  • berät Eltern, Erziehungsberechtigte und Erzieher*innen
  • führt eine Einschulungsberatung durch auf der Grundlage ausführlicher Diagnostik zur Schulfähigkeit
  • bietet Elternabende und Fortbildungen zu verschiedenen Vorschulthemen an
  • unterliegt der Schweigepflicht
  • ist für Eltern kostenfrei

Sowohl Kindertagesstätten als auch Eltern können sich direkt an uns wenden.

© 2022 Richard-Glimpel-Schule